Daniel Wolfgarten
© Privat

Daniel Wolfgarten

„Pluralität ist eine Chance – und mit den Methoden der SINUS:akademie haben wir das richtige Werkzeug, diese zu nutzen. Gerade in Bezug auf Jugendliche gelingt es damit, dass Schulen eine optimale Lernumgebung bilden und Unternehmen Nachwuchskräfte finden, die mit ihren Werten und Orientierungen übereinstimmen.“

Vortrag

Vortragstitel (Auswahl)

  • „Unsere Schülerschaft heute – Die Sinus-Lebenswelten und ihr Verhältnis zum Lernen“
  • „Jugend im Wandel. Workshop für AnleiterInnen der Freiwilligen“
  • „Pluralität als Chance – Konsequenzen der Sinus-Lebenswelten für die verbandlichen Jugendarbeit“

Daniel Wolfgarten ist seit 2016 freier Mitarbeiter und Referent der SINUS:akademie.  Ihm ist es wichtig, durch seine Veranstaltungen einen Perspektivwechsel herbeizuführen. Dafür ist er unter anderem durch seinen breiten Studienhintergrund – einem Abschluss in Elektrotechnik, in Allgemeiner Rhetorik und dem Studium der Theologie in Karlsruhe, Tübingen und Stellenbosch – qualifiziert.

Neben seiner Mitarbeit bei Veranstaltungen und Projekten hat Daniel Wolfgarten seine Expertise für die Arbeit an der SINUS:akademie vor allem aus der eigenen Anwendung der Studien im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit gewonnen. Deswegen begleitet er Kundinnen und Kunden vor allem darin, Jugendliche in ihrer Vielfältigkeit zu verstehen und daraus eigene und passgenaue Konzepte zu entwickeln.

Daniel Wolfgarten speist bei seinen weiteren Veranstaltungen gewinnbringend die Erkenntnisse aus seinen Studienschwerpunkten ein. Im Bereich der Theologie, in dem er für seine herausragende Leistung das Deutschlandstipendium erhalten hat, befasst er sich mit der interreligiösen Forschung und kann so die Vereinbarkeit verschiedener Denkmodelle begleiten. Bei der Allgemeinen Rhetorik ist ihm die Verbindung von Praxis und Theorie wichtig, sodass Überzeugungstechniken zielorientiert genutzt werden können. Der Bereich der Elektrotechnik findet dann Anwendung, wenn ein „naturwissenschaftlich systematischer Blick“ neue Lösungsansätze möglich macht. 

Seine Themenschwerpunkte bei der SINUS:akademie sind folglich das Thema Jugend, die verbandliche Arbeit und das interreligiöse Engagement.

Referenzen

Veranstaltungsreferenzen (Auswahl)

  • „Herr Wolfgarten hat es mit seiner angenehmen und sehr kompetenten Art sehr schnell geschafft, die Teilnehmer zu begeistern und hatte für den prozessorientierten Workshop immer die richtigen Methoden und Impulse parat.“ 
    (Steffen Düll, Landesreferent Malteser Jugend Bayern)

  • „Herr Wolfgarten führt mit sehr hoher Fach- und Sprachkompetenz durch das Thema. Sein Vortrag war spannend und kurzweilig, der Erkenntnisgehalt hoch. Auf Fragen aus dem Kollegium antwortete Herr Wolfgarten immer souverän und inhaltlich sehr gut begründet. Seine Begeisterung für die vermittelten Erkenntnisse sorgt für hohe Authentizität. Danke!“ 
    (Joachim Maurer, Schulleiter Wilhelm-Schickard-Schule Tübingen)

  • „Herr Wolfgarten hat sich sprachlich sehr gut auf die Teilnehmergruppe eingelassen, einen stimmigen und abwechslungsreichen Veranstaltungsablauf konzipiert und diesen zielorientiert umgesetzt. Dadurch hat er die Gruppe gut ansprechen, inhaltlich mitnehmen und motivieren können. Sein freundliches, offenes Auftreten und das spürbare Engagement für die Themen haben dabei sicher auch geholfen.“
    (Katrin Schmid, Laura Schradin Schule Reutlingen)