Christine Uhlmann

Christine Uhlmann

Kirche, Ehrenamt, Familie, Frauen, Jugend

Christine Uhlmann wurde 1973 in Stuttgart geboren. Sie studierte in Tübingen und Südafrika Katholische Theologie und Erziehungswissenschaften und war viele Jahre in der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Nach einem Masterabschluss in Bildungsmanagement und einem dreijährigen Auslandsaufenthalt in Athen ist sie seit Anfang 2014 stellvertretende Leiterin der SINUS:akademie und hat an der SINUS-Jugendstudie 2016 mitgearbeitet. Zudem ist sie für das Projekt "Leuchtlinie" (Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt) in Stuttgart und freiberuflich als Trainerin und Moderatorin in der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig.

Christine Uhlmann lebt heute mit ihrer Familie in Backnang und verbringt den größten Teil ihrer freien Zeit  mit ihren Kindern – am liebsten unterwegs in der Natur und am allerliebsten am Meer.

Nehmen Sie Kontakt zu Christine Uhlmann auf.

  • Seit Januar 2010: Lehrauftrag im Studienbereich Sozialwesen an der Dualen Hochschule Baden- Württemberg
  • Seit Januar 2009: Freiberufliche Tätigkeit als Moderatorin und Trainerin 
  • 2004 – 2007: Masterstudiengang Bildungsmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Abschluss Master of Arts (M.A.)
  • 2001 – 2005: Bildungsreferentin der Katholischen Jungen Gemeinde (KjG) Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart
  • 2000 – 2001: Dozentin für Weiterbildungsmaßnahmen bei Loquenz Kolleg
  • 1993 – 2000: Studium der Katholischen Theologie und der Erziehungs-wissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität, Tübingen und am St. Joseph’s Theological Institute, Cedara, Südafrika.

 

 

Referenzen

Ausgewählte Veranstaltungen

  • Vortrag "Jugend und Werte" beim pflegepädagogischen Fachtag der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Vincent von Paul (14.11.2013)
  • Fachtag Jugendmilieus der Caritas Freiburg (07.03.2013)
  • Fachtag Ehrenamt "Die Wirklichkeit der anderen beginnt dort, wo unsere Fantasie endet" des Caritasverbandes Köln (09.04.2013)
  • Vortrag "Jugend, Engagement und Eine Welt" beim Forum für Internationale Entwicklung und Planung (20.03.2013)
  • "Was brauchen Eltern?" - Vortrag beim "Fachtag für Erzieherinnen und Erzieher der Stadt Mannheim (11.03.2013)
  • Weiterbildungen zur "milieusensibler Pastoral in der Militärseelsorge" veranstaltet vom Katholisches Militärbischofsamt (und 23.04.2013 03.12.2013)
  • Festvortrag "Wie ticken Jugendliche?" beim Dies academicus der Hochschule Rosenheim (22.10.2012)
  • Fachtag Kulturrucksack in Krefeld (05.02.2013)
  • Kongress der DGB-Jugend Stuttgart (19.02.2013)

Stimmen

  • "Besonders gut gefallen hat den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachtags, dass durch die Präsentation und die Workshops die einzelnen Jugendmilieus wirklich greifbar vor Augen geführt wurden. Auf diese Weise konnten wir viele Anregungen für die praktische Arbeit mit Jugendlichen gewinnen und neue Ideen entwickeln." Markus Mayer, Caritasverband Erzdiözese Freiburg
  • "Frau Uhlmann zeigte sich während des Vortrages zur Sinus-Milieustudie durchweg souverän und professionell. Sie vermittelte die Inhalte der Studie auf eine anschauliche Weise und konnte die Theorie durch verschiedene visuelle und auditative Methoden den verschiedenen Teilnehmern des Vortrages auf interessante und abwechslungsreiche Art näher bringen. Im anschließenden Seminar konnte sie durch ihre professionelle Arbeitsweise und aufgrund der abwechslungsreichen Kombination von Theorie und Praxis und der Methodenvielfalt bei allen Teilnehmern ein weiteres Interesse für das Thema wecken, so dass bei allen Seminarteilnehmern eine milieuspezifische Jugendarbeit zukünftig angestrebt wird." Daniela Feller, Jugendpflege Daun
  • "Frau Uhlmann hat auf unserer Konferenz der Schulleiter und Schulleiterinnen von Fachschulen für Altenpflege in freier Trägerschaft zum Thema "So ticken Jugendliche" referiert. Durch ihre lebendige Art, ihre Sachkenntnis und ihre hohe methodische Kompetenz hat sie die KollegInnen sehr angesprochen. Die Rückmeldungen waren ausschließlich gut und sehr gut. Man merkt, dass Frau Uhlmann bereits bei den Interviews der Studie involviert war, so dass sie auch zu Detailfragen immer wieder konkrete Informationen geben konnte. Wir können Studie und Referentin nur empfehlen." Thomas Ebel, Vorstand